MedContour: Fragen und Antworten

Was macht MedContour so einzigartig?

Das patentierte Handstück macht den Unterschied! Dieses ermöglicht dank der speziellen Vakuumtechnologie die exakte Ansaugung der Problemzone, so dass der doppelte Ultraschall gezielt in dem Bereich arbeiten kann. So erreichen wir durch die Ultraschallbehandlung zugleich eine Bindegewebsmassage in einem Arbeitsgang und Ihre wertvolle Zeit wird daher optimal ausgenutzt!

Was gibt es zu beachten?

Nach der MedContour sollten Sie viel Wasser trinken und 12 Stunden lang keine Kohlenhydrate zu sich nehmen. Dazu erhalten Sie von uns viele Wertvolle Tipps und Anregungen vor und während der Behandlungen.

In welchen Intervallen sollte die Behandlung erfolgen?

Wir empfehlen eine Anwendung pro Woche!

Wieviele Anwendungen sind sinnvoll und was kostet es?

Ihre Wünsche sind zuvorderst maßgebend für die Dauer der Behandlung! Nach unserer persönlichen Erfahrung ist es sinnvoll sich mindestens 6 Behandlungen zu gönnen. Nach einer gründlichen Anamnese und (BIA) erstellen wir Ihren persönlichen Anwendungsplan und berechnen so die individuellen Kosten. Bitte vereinbaren Sie hierzu einen Termin in unseren Räumen.

Kann jeder Mensch diese Behandlung machen?

Grundsätzlich kann jeder gesunde Mensch eine MedContour Behandlung genießen. Folgende Vorraussetzungen sind dazu erforderlich:

  1. Sie sollten 100% Nieren und Leberfunktion besitzen
  2. keine Metallimplantate in der Nähe der Anwendungsareale haben
  3. keine Herz Kreislauferkrankungen
  4. keine Stoffwechselstörungen
  5. keine sonstigen schweren Erkrankungen
  6. nicht Schwanger sein

Medienberichte


Der Behandlungsablauf

MedContour bei RTL

MedContour bei Taff

MedContour bei
Galileo

Bericht bei
Servicezeit
   
Bitte beachten Sie jedoch den rechtlich notwendigen Hinweis, dass es sich bei den nebenstehenden Beiträgen um redaktionelle Beiträge der entsprechenden Medien handelt, welche in alleiniger Verantwortung der entsprechenden Redaktionen entstanden sind. Die enthaltenen Angaben stellen mithin die subjektive Auffassung der jeweiligen Redaktionen dar, welche wir uns durch die Verlinkung nicht zu Eigen machen.